LPD Handfunkgerät • Funkfreunde Essen

LPD Handfunkgerät

LPD Handfunkgerät

Beitragvon PANTHER 3 » 6. Juli 2013 11:26

Hallo miteinander,

habt Ihr Erfahrung mit LPD Handgeräten? Gibt es dort auch so unterschiedliche Sendeleistungsunterschiede wie bei Pmr und Freenet? Die erlaubte Leistung ist ja deutlich geringer....

Sonniges Wochenende allen

Max
Aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man tolle Dinge bauen...!
Benutzeravatar
PANTHER 3
Santiago 9 +30dB
 
Beiträge: 291
Registriert: 13. Mai 2013 18:04
Wohnort: Essen
Locator: JO31MK


Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon 13ORION7 » 11. Juli 2013 04:23

Ist wohl nur für Kommunikation innerhalb eines Hauses gedacht. Babyphones und sowas.
Sicherlich auch Gatewaybetrieb vom Garten zum Hobbyraum.
13ORION7
Santiago 4
 
Beiträge: 64
Registriert: 22. Januar 2013 06:29
Wohnort: Erlangen
Locator: JN59LO

Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon xray foxtrott » 12. Juli 2013 00:39

Hi Manne ,

wenn du ein Gateway aufbauen willst .......bitte ein PMR oder eins im Freenet


LPD ist meiner meinung einfach zu schwach !


kleine Zusatzinfo:

der LPD bereich schneidet sich mit Amateurfunkfrequenzen :lol: :lol: :lol: :D :D :D

http://www.funkfrequenzen01.de/index010.htm

http://www.funkfrequenzen01.de/index015.htm
the difference between man and boys is the price of there toys
Benutzeravatar
xray foxtrott
Santiago 9 +20dB
 
Beiträge: 247
Registriert: 13. Januar 2013 02:08
Locator: JN58JO

Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon TomiXNet » 2. August 2013 06:25

Gerade bei LPD gab es in den letzten Jahren ein wenig hin und her und momentan gilt für LPD folgendes:

"Die Bundesnetzagentur hat am 24. November 2010 eine neue Allgemeinzuteilung für sog. "Short Range Devices" (SRD) veröffentlicht. Die neue Allgemeinzuteilung ist bis zum 31. Dezember 2020 befristet. Die in der alten Zuteilung enthaltene verkürzte Befristung für den 70-cm-Bereich bis Ende 2013 – die nahelegte, dass dieser Bereich "ausläuft" – ist in der neuen Allgemeinzuteilung nicht mehr enthalten. Inzwischen wurde diese Allgemeinzuteilung aufgehoben und mit Verfügung 43/2012 durch eine neue Allgemeinzuteilung ersetzt, die den Durchführungsbeschluss der EU-Kommission zur Harmonisierung der Frequenznutzung durch Geräte mit geringer Reichweite vom 8. Dezember 2011 berücksichtigt. Die Nutzung des 70-cm-Bereichs ist mit den bisherigen Parametern und ohne sonstige Nutzungsbeschränkungen jetzt bis zum 31. Dezember 2022 erlaubt."
Quelle: Wikipedia

Aber mit 10 mW und den fest eingebauten "Stummel"Antennen ist nicht viel zu machen. Scheiß auf die vermeintlichen 69 Kanäle. Besorge dir lieber ein vernünftigen PMR- oder besser Freenet-Funkgerät.
Amateurfunk ist die teuerste Variante, kostenlos drahtlos zu kommunizieren.
Benutzeravatar
TomiXNet
Santiago 9 +60dB
 
Beiträge: 482
Registriert: 31. Juli 2013 21:47
Wohnort: Essen-Altenessen
Locator: JO31ML

Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon PANTHER 3 » 4. Januar 2014 14:23

Hallo zusammen,
ich habe ein Gerät in Betrieb erlebt, ist wirklich nur was für den Nahbereich aufgrund der verschwindend geringen Ausgangsleistung ist eine Hauswand bereits ein starker Gegner...!

Ich habe die LPD Idee somit komplett verworfen und bleibe bei Freenet& Co.

Grüße

Max
Aus Steinen die einem in den Weg gelegt werden, kann man tolle Dinge bauen...!
Benutzeravatar
PANTHER 3
Santiago 9 +30dB
 
Beiträge: 291
Registriert: 13. Mai 2013 18:04
Wohnort: Essen
Locator: JO31MK

Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon Freigeist » 14. Mai 2014 07:53

Hallöchen,

ich möchte das Thema hier noch einmal aufgreifen.
Ich besitze ebenfalls seit langer Zeit ein LPD Gerät und war anfangs auch ziemlich enttäuscht von der minileistung.
Allerdings finde ich kann man gerade im 70cm Band sehr schön dem Antennenbau frönen.
Im Freenet ist das ja schon ganz Ok, aber je nach Antennengebilde wird es (auf einem Balkon) schon wieder zu groß.
Und in 70cm ist für den Nicht lizensierten Funker das LPD Band die einzige (legale) Möglichkeit Antennenbau zu betreiben wo die
Ausmaße der Gebilde überschaubar bleiben.
Letztens habe ich eine Homemade Duoquad mit dem Erik getestet und es ging mit den 10 Milliwättchen 4-5 Km :o

Fazit: zum testen von Antennen aktiviert eure LPD's

Gruß Jens
Benutzeravatar
Freigeist
 
Beiträge: 4
Registriert: 5. Mai 2014 10:41
Locator: JO31ML

Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon TomiXNet » 22. September 2014 00:31

Hallo Jens.

PMR ist nur ein paar MHz über dem 70 cm Band wo diese LPD-Geräte funken und bietet fast die gleichen Möglichkeiten. PMR mit seinen 500 mW hat doch mehr Spielraum als die LPD-Geräte mit nur 10 mW.
Amateurfunk ist die teuerste Variante, kostenlos drahtlos zu kommunizieren.
Benutzeravatar
TomiXNet
Santiago 9 +60dB
 
Beiträge: 482
Registriert: 31. Juli 2013 21:47
Wohnort: Essen-Altenessen
Locator: JO31ML

Re: LPD Handfunkgerät

Beitragvon Freigeist » 3. November 2014 16:59

Hallo Tom,
grundsätzlich würde ich Dir Recht geben, nur sind die Antennen bei den meisten wenn nicht bei allen PMR Geräten fest angeschlossen bzw. verklebt.
Also geht das wieder nur mit wohl möglich "illegalem" Bastelaufwand.
Bei meinem LPD älteren Datums (Stabo XP500) ist die Antenne standardmäßig wechselbar (SMA-Buchse).

Schönen Gruß
Jens
Benutzeravatar
Freigeist
 
Beiträge: 4
Registriert: 5. Mai 2014 10:41
Locator: JO31ML


Zurück zu LPD - Allgemein

cron